ROCKLAND Soundcheck vom 27.1.2017

Krokus + Smash Into Pieces
Freitag, 27. Januar 2017

soundcheck2kl.png

ROCKLAND Musikredakteurin Conny Eisert

Zwei Tipps habe ich heute für Euch, beide ab sofort beim Plattenhändler Eures Vertrauens zu finden.

Zum einen Krokus aus der Schweiz und Smash Into Pieces aus Schweden.

Eure Conny Eisert.

Krokus: Big Rocks

krokus-bigrocks-800-1.jpg

Krokus: Big Rocks

Krokus: Big Rocks

In letzter Zeit hatte wir uns hier auf Rockland ja ausgiebig mit der Schweizer Rockband Gotthard beschäftigt.

Man sagt ja gern, die Schweizer haben mehr zu bieten als Käse und Schoki. Stimmt. Da gibt es nämlich noch die Hard Rocker Krokus.

Und da kommt heute auch was Neues in die Läden und auf die Downloadplattformen. Ein Album mit dem schönen Titel „Big Rocks“. Schweizer Berge?

Nein, die Band gönnt sich ein Cover Album mit großen Songs der Rockmusikgeschichte. Songs, die sie immer begleitet haben und die sie selbst großartig finden, die sie inspiriert und geprägt haben. Der Bogen spannt sich dabei von Queen über The Who bis hin zu Led Zeppelin oder Steppenwolf.

Einen einzigen eigenen Song haben sie dann aber doch auf dem Album: “Backseat Rock ‘n‘ Roll“.

Smash Into Pieces: Rise And Shine

smashintopieces-riseandshine.jpg

Smash Into Pieces: Rise And Shine

Smash Into Pieces: Rise And Shine

Von der Schweiz reisen wir jetzt nach Schweden zu einer noch jungen Rockband – Smash Into Pieces. Seit ihrem Debüt 2013 haben sie sich mit grandiosen Live Shows und als Vorband von Alter Bridge, Twisted Sister oder Halestorm einen Namen gemacht.

Hier feierten sie erste Achtungserfolge mit „Merry Go Round“ und „Higher“. Schöner durchhörbarer Mainstream Rock, so könnte man ihren Sound benennen.

„Rise And Shine“ steht ab heute in den Regalen und ist in der kommenden Woche unser Album der Woche.

Anzeige: